Hochzeitssängerin – Was eine Sängerin zur Hochzeit beitragen kann.

Hochzeitssängerin – Was trägt eine Sängerin zur Hochzeit eigentlich bei?

Hochzeitssängerin ist nicht gleich Hochzeitssängerin!

Meine Sänger und DJ Kollegen bei Wedding Voice und ich selbst wissen natürlich vor allem, wie wir selbst arbeiten. Das Musizieren an einer Hochzeit ist für uns eine grosse Ehre und Hilfsbereitschaft, Pünktlichkeit und professionelles und mitdenkendes Arbeiten gehört zu unserem Berufsstolz. Auch nach hunderten von Hochzeiten ist jede Hochzeit anders und noch immer kann und will ich persönlich mir während der Trauung die eine oder andere Freudenträne nicht verkneifen. Was wir bei all unseren Gesprächen mit Wedding Planner, Zeremonienführer, Besitzer und Mitarbeiter von/an Hochzeitslocations, Hochzeitsfotografen, Floristen etc. aber definitiv erfahren haben: Hochzeitssängerin ist nicht gleich Hochzeitssängerin! Deswegen ist die Frage „Was trägt eine Sängerin zur Hochzeit eigentlich bei?“ nicht pauschal beantwortbar und die folgenden Ausführungen beziehen sich auf unsere eigenen Erfahrungen und Feedback von unseren Hochzeitspaaren und den Hochzeitsdienstleistern, mit denen wir zusammen gearbeitet haben. (Übrigens: eine Liste von Anbietern, die wir euch für eure Hochzeit wärmstens empfehlen können, findet ihr in unseren Hochzeits-Tipps unter „Wedding Voice Empfehlungen“.

Eine gute Hochzeitssängerin bringt Ruhe in Spiel

Das mag zunächst seltsam klingen. Doch schon oft habe ich erlebt, dass ich als Hochzeitssängerin die nötige Ruhe in aufgeregte Momente bringen konnte, wodurch die rührenden, tiefen Emotionen wieder mehr Platz erhielten. Heute weiss ich dies gezielt einzusetzen. Hier einige Beispiele dazu:

Die Hektik vor der Zeremonie

Vor der Zeremonie herrscht natürlich so gut wie immer eine gewisse nervöse Anspannung. Der Bräutigam tigert vor dem Altar herum, Trauzeugen schwirren wie fleissige Bienen um die Bänke, der Zeremonienmeister geht noch mal seine Rede durch, die Floristen perfektionieren ihr Blumenbild, die Fotografen testen die besten Einstellungen und auch wir von der Musik sind in den Startlöchern mit Soundcheck und Ablauf durchgehen. Doch was, wenn der Zeremonienführer noch nicht eingetroffen ist? Oder das Wetter für eine Trauung unter freiem Himmel doch nicht mitzuspielen droht? Einige Faktoren kann man nicht oder nur begrenzt beeinflussen. Doch mit einem kühlen Kopf, guter Vorbereitung und vor allem der richtigen (positiven) Einstellung, geht der Fokus aufs Wesentliche nicht verloren, man hilft sich gegenseitig und die Trauung wird umso emotionaler und echter. Wenn dann der Moment gekommen ist und die Braut zu den ersten Klängen nach vorne schreitet, ist alle Hektik im Vorfeld vergessen.

Wenn die Hochzeitsgäste noch nicht richtig im Moment angekommen sind

Musik vermag einfach manchmal die Gemüter zu erreichen, wo Worte allein dies nicht schaffen. Wenn die Gedanken der Gäste noch zu sehr kreisen und noch keine Ruhe eingekehrt ist, habe ich es schon einige Male erlebt, dass die Worte des Zeremoniensprechers zwar wunderschön sind, doch einfach noch nicht in den Reihen ankommen. Wenn das erste Musikstück erklingt und spätestens beim Einsatz des Gesangs horchen aber alle – auch die Kleinsten – auf. Musik und gerad eine Stimme hat einfach einen anderen Draht zu den Herzen und dem Bewusstsein der Menschen. Sie erreicht die Leute im Innersten sogar unbewusst.

Unvorhergesehener Unterbruch und sonstige Pannen

Mittlerweile habe ich PfarrerInnen und ZeremonienführerInnen, die es lieben, mit mir als Hochzeitssängerin und -pianistin gemeinsam eine Trauung zu gestalten. Manchmal gibt es Momente, die man kurz überbrücken muss oder die mit ein paar freien Klavierklängen einfach noch schöner sind. Dauert ein Ritual länger als geplant? Kein Problem, das Lied ist live gespielt auch schön, wenn es noch den einen oder anderen Takt länger dauert. Ich habe sogar schon erlebt, dass die Trauung unterbrochen werden musste, weil es der Braut übel wurde. Der Pfarrer kam dann zu mir und fragte mich „was machen wir nun?“ – ein paar Klavierklänge halfen, die Unruhe zu besänftigen und ein paar Lieder später ging die Trauung reibungslos weiter.

Und natürlich: Musik verstärkt die Emotionen

Jeder kennt es. Musik vermag es, Emotionen noch intensiver zu durchleben und diese vor allem viel klarer in Erinnerung zu behalten. Ob kirchliche Trauung, freie Trauung oder standesamtliche Trauung – Die Trauredner bauen die Inhalte der Liedtexte oft in die Traurede ein. Dadurch wird nicht nur das Zusammenspiel von Rede und Musik harmonischer, sondern bleibt die gesamte Trauung viel besser in Erinnerung. Wenn das Brautpaar ihre Lieblingslieder während der Trauung hört, weckt dies zusätzlich die damit verbundenen Erinnerungen und Emotionen. Was das gegenseitige JA dann noch überzeugter macht.

Lesen Sie unter Referenzen, was unsere Brautpaare über uns sagen und lassen Sie sich unter Hochzeitssängerin von unseren SängerInnen inspirieren!

Hochzeitsparty mit Hochzeitsdj